Das Projektteam

Ruhr-Universität Bochum
 
"Organisation von Vertrauen"
Institut für Arbeitswissenschaft
Lehrstuhl für Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung
 
 
Prof. Dr. Heiner Minssen, Soziologe
 
Mein Forschungsinteresse gilt seit langem den Veränderungen in der
Arbeitswelt und den Folgen, die diese für die Menschen haben.
 
Vwin bietet mir die Möglichkeit, einen früher intensiv verfolgten, zwischenzeitlich aber unterbrochenen Forschungsstrang, die Hochschulforschung, wieder aufzunehmen.
 
 
Weitere Informationen: http://www.aog.rub.de/minssen.html
 
 
Universität zu Köln
 
"Erleben von Vertrauen"
Humanwissenschaftliche Fakultät
Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften
 
 
Prof. Dr. Julia Reuter, Soziologin
 
Mein Forschungsinteresse gilt seit einigen Jahren insbesondere auch dem Aspekt der Entgrenzung von Leben und Arbeit bzw. des Work-Life-Balance.
 
VwiN bietet mir die Möglichkeit, die eigene wissenschaftliche Karriere unter Vertrauensgesichtspunkten neu zu reflektieren und möglicherweise Anregungen für die Rolle als "Betreuerin" und Akteurin der Nachwuchsförderung abzuleiten.
 
Weitere Informationen: https://www.hf.uni-koeln.de/35242
 

 

 

Caroline Richter, M.A.
 
Dipl.-Soz.-Arb/Soz.Päd., M.A. in Counselling and Social Advocacy, wissenschaftliche
Mitarbeiterin im Projekt VwiN am Lehrstuhl für Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung
der Ruhr-Universität-Bochum.
 
Mein Forschungsinteresse gilt schon lange Institutionalisierungen in Organisationen.
Insbesondere Transformationsprozesse und die Personalentwicklung in Unternehmen
und Verwaltungen reizen mich. Das Phänomen "Vertrauen" steht dabei seit 2009 im
Mittelpunkt meiner Arbeiten.
 
VwiN bietet mir die Möglichkeit, endlich den "eigenen" Kontext der Hochschule und Hochschulkarriere zu beforschen.
 
 
Weitere Informationen: http://www.aog.rub.de/richter.html
 
Dr. Oliver Berli
 
Magister der Soziologie, Dr. phil., wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Erziehungs- und Kultursoziologie am Institut für Vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften der Humanwissenschaftlichen Fakultät an der Universität zu Köln.
 
Mein Forschungsinteresse gilt der Analyse von Praktiken des Klassifizierens, Bewertens und Ausschließens sowie dem breiten Feld der Methoden und Methodologie qualitativer Sozialforschung.
 
 
VwiN bietet mir die Möglichkeit, komparative Perspektiven auf den "Wert" von Wissenschaft zu gewinnen und die eigene wissenschaftliche Karriere unter Vertrauensgesichtspunkten neu zu reflektieren.
 
Weitere Informationen: https://www.hf.uni-koeln.de/35520
 

 

 

Christina Reul, M.A.
 
Magistra der Kommunikationswissenschaft und Germanistik, wissenschaftliche
Mitarbeiterin im Projekt VwiN am Lehrstuhl für Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung
der Ruhr-Universität-Bochum.
 
Mein Forschungsinteresse gilt den unterschiedlichen Prozessen kommunikativer Wissensvermittlung im Kontext akademischer Karrieren.
 
 
VwiN bietet mir die Möglichkeit, mich auf Metaebene mit dem Thema Hochschule und
Beruf auseinandersetzen.
 
Weitere Informationen: http://www.aog.rub.de/reul.html
 
 
Bernd Hammann
 
Bachelor of Arts in Soziologie, wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt VwiN am Institut für
Vergleichende Bildungsforschung und Soziologie der Universität zu Köln.
 
 
Mein Forschungsinteresse gilt dem Handeln und Erleben von Menschen in vorgegeben Strukturen.
Insbesondere dem Wechselspiel von Organisation, Vertrauen und Arbeitszufriedenheit. Meine
Methodenspezialisierung liegt im Bereich der quantitativen Sozialforschung.
 
VwiN bietet mir die Möglichkeit die eigenen Karrierepläne und die eigene Haltung zur Work-Life-Balance zu reflektieren.
 
 
 

 

Weitere Mitwirkende

 

Lisa Severing, B.A.
 
B.A. Anglistik/Amerikanistik & Sozialwissenschaften, studentische Hilfskraft am
Lehrstuhl für Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung der Ruhr-Universität Bochum. 
 
VwiN hat mir die Möglichkeit gegeben, mich im Rahmen meiner Bachelorarbeit inter-
disziplinär mit der Bedeutung von Vertrauen für individuelle Karriereentscheidungen
und -entwicklungen zu beschäftigen. In meiner Arbeit habe ich konkret die Rolle von
Vertrauen für den wissenschaftlichen Karriereweg im Fachbereich der Physik untersucht.
 
Vertrauen ist für mich aufgrund seiner fächer- und länderübergreifenden Perspektive zu
einem spannenden Forschungsgegenstand geworden, welcher mich auch stets noch
in meinem weiteren Studium begleiten wird.
 
Manuela Zinnbauer
 
Dipl. Soziologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Erziehungs- und
Kultursoziologie am Institut für Vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften
der Humanwissenschaftlichen Fakultät an der Universität zu Köln.
 
Meine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Wissenschaftssoziologie und
Hochschulforschung. Insbesondere interessiere ich mich für die Erforschung von Bildungs-
und Erwerbsbiografien von Wissenschaftler_innen.
 
VwiN bietet mir die Möglichkeit, mich im Rahmen meiner Dissertation aus einer
feldanalytischen Perspektive der Rolle von Vertrauen auf dem wissenschaftlichen
Karriereweg zu widmen.